Blinde Krähen

Wir sind wie Krähen. Wir halten bedingungslos zusammen, das ist ungeschriebenes Gesetz. Denn eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus. Notfalls stellen wir uns einfach blind.

Der grausame Tod einer Studentin beschäftigt die Leipziger Mordkommission. Merkwürdigerweise stößt Kriminaloberkommissarin Sarah Stahlmann bei ihren Ermittlungen auf Widerstände in den eigenen Reihen. Bald weiß sie nicht mehr, wem sie noch trauen kann.
Hilfesuchend wendet sie sich an ihren Kollegen Marc Kettner. Dieser ist allerdings außer Dienst, weil er mit privaten Problemen zu kämpfen hat. Entsprechend desinteressiert zeigt er sich anfangs – bis auch er Ungereimtheiten erkennt.
Je tiefer die beiden Kommissare den Fall ergründen, umso mehr bringen sie sich selbst in Gefahr. Denn der Mörder will nur eins: Sein Geheimnis um jeden Preis behüten.



Ein kleines Verbrechen

Einhunderttausend Euro.
Ein verschlossener Aktenkoffer.
Und eine Nacht, die er nie vergessen wird.


Die entführte Tochter von Boxweltmeister Toni Schaller wurde nie gefunden. Keine Spur, kein Lebenszeichen, keine Hoffnung.
Jahre später hat Toni nicht nur seine Familie, sondern auch sein Vermögen und den Ruhm des Siegers verloren. Auf Verzweiflung folgen Wut und Entgleisung. Nach einer Haftstrafe hält er sich mit Türsteheraufträgen über Wasser. Doch dann bietet sich dem Ex-Sträfling eine Chance, wieder auf die Beine zu kommen.
Als Gegenleistung muss Toni lediglich drei Dinge tun. Drei Dinge, die ihn mit seiner Vergangenheit konfrontieren und in ein tödliches Psychospiel hineinziehen ...